fbpx

Warum du 2020 eine Dashcam verwenden solltest

Dashcams sind für Ridehailing Fahrer zu einem unverzichtbaren Gadget geworden. Die kleinen Videokameras werden meist am Armaturenbrett oder der Windschutzscheibe befestigt und zeichnen während der Fahrt die Straße vor dir auf. Sie können aber auch hinten am Auto befestigt werden, um beim Einparken zu helfen oder das Straßengeschehen im Rücken des Fahrers mitzuschneiden.

Wo der Dashcam Trend herkommt und wieso du eine haben solltest?

Je mehr Zeit jemand im Auto verbringt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit in einen Unfall verwickelt zu werden. Vor allem professionelle Fahrer haben also ein hohes Unfallrisiko. Eine Dashcam kann im Fall eines Unfalls als Beweis eingesetzt werden, um zu zeigen, was genau passiert ist. Versicherungen und die Polizei sind dann nicht allein auf die Untersuchung der Schäden am Auto und Zeugenaussagen angewiesen, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Stattdessen können sie einfach das Videomaterial der Dashcam sichten und daraus schließen, wer die Schuld am Unfall trägt. Dadurch sparst du dir Zeit und Energie im Umgang mit deiner Versicherung und der Polizei.

Darf ich in Deutschland eine Dashcam verwenden?

In Deutschland ist die Verwendung von Dashcams erlaubt, solange die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Die Daten dürfen bei Unfällen vor Gericht verwendet werden. Veröffentlichen darfst du die Videos jedoch nur, wenn sie vorher anonymisiert wurden, also alle Kennzeichen und Gesichter unscharf gemacht wurden. Obwohl die meisten deutschen Autoversicherungen noch keine Discounts bei der Benutzung einer Dashcam gewähren (wie z.B. in Großbritannien), akzeptieren sie die Aufzeichnungen fast immer als Beweismaterial.

Wo gibt es bereits Vergünstigungen der Versicherung, wenn ich eine Dashcam benutze?

In einigen Ländern bieten Versicherungen Rabatte für Fahrer an, die Dashcams verwenden. Vor allem in Großbritannien wird die Verwendung von Dashcams von Versicherungsgesellschaften gefördert und ist daher sehr belieb. AXA bietet dort Ermäßigungen von bis zu 10% und MyFirstUK bis zu 30% Discount auf die regulären Versicherungstarife an. Auch in Dänemark, Spanien, Italien und Norwegen ist die Verwendung von Dashcams legal und wird als Unschuldsbeweis akzeptiert. 

Abgesehen von Unfällen - wann nützt mir eine Dashcam noch?

Schütze dich vor falschen Anschuldigungen! 

Dashcams sind in vielerlei Hinsicht von Nutzen, nicht nur bei Unfällen. Einige Dashcams verfügen sogar über Tonaufnahmen und erfassen das Innere des Fahrzeugs. So kannst du dich als Fahrer z.B. vor unberechtigten Handlungen oder Anschuldigungen von Fahrgästen schützen und Ärger vorbeugen. Dabei muss allerdings immer gewährleistet sein, dass die DSGVO eingehalten wird, insbesondere wenn du das Filmmaterial veröffentlichen willst.

Fahre sicherer! 

Mehrere Studien deuten darauf hin, dass eine Dashcam zu einem sichereren Fahrstil beiträgt. In einem Artikel der Yale Tribune aus dem Jahr 2017 wurde festgestellt, dass Fahrer weniger riskantes Verhalten zeigen, wie z.B. Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Texting während der Fahrt, wenn eine Dashcam sie aufzeichnet. Eine Dashcam schützt also sowohl deine Gesundheit als auch deinen Geldbeutel, indem sie dir indirekt hilft, Risiken zu vermeiden und ein sichererer Fahrer zu sein. Dabei reicht allein der Gedanke daran, dass jemand die Aufzeichnung eines Tages sehen könnte, um dein Fahrverhalten zu verbessern. In einer Befragung zur Dashcam App der britische Versicherung Aviva teilte eine Fahrerin mit, dass die App ihr geholfen hat das Bewusstsein für den eigenen Fahrstil zu schärfen und sie nun während der Fahrt nicht mehso viel telefoniert.

Zusammenfassung

Insgesamt kann man mit der Verwendung einer Dashcam nie etwas falsch machen. Sie ist ein zuverlässigerer Zeuge, um bei Unfällen die eigene Unschuld zu beweisen oder falsche Behauptungen von Fahrgästen effizient abzustreiten. Nicht zu vergessen, dass sie indirekt das Fahrverhalten verbessert!

Aufgepasst!

Bevor du dir jetzt eine Dashcam kaufst, spar dir die Zeit und Kosten und lade dir einfach die kostenlose Bliq Ride-App herunter. Sie verfügt über eine integrierte Dashcam und vernetzt dich dazu noch mit Kollegen in deiner Stadt. Du musst lediglich dein Telefon an der Windschutzscheibe im Auto befestigen und schon bist du startklar. Einfach die App öffnen und losfahren!